Es wird Zeit, dass du endlich Schluss machst… mit deinen Ausreden!

ausreden-warnung

Ich prophezeie dir: die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass du deinen Partner betrügst. Sogar dann, wenn du keinen hast. Wie das möglich ist und mit wem du ihn betrügst? Die Antwort ist simpel: mit dir selbst! Manche von uns führen nämlich – selbst wenn sie Single sind – eine geheime Beziehung … und zwar mit ihren Ausreden!

Wir binden uns an sie und schenken ihnen eine Menge Zeit, Aufmerksamkeit und Liebe. Wofür das Ganze? Damit sie uns von den wirklich wichtigen Dingen (die oft aber auch unangenehm sind) ablenken. Das führt dazu, dass wir auf der Stelle treten und stecken bleiben. Wir fühlen uns erdrückt von unserem eigenen Potential (das nenne ich das Monster-Choice Dilemma) oder wir haben schon lange aufgehört zu träumen.

 Die Top 8 der Ausreden

  • Das kann ich morgen auch noch machen
  • Ich weiß noch nicht genug um das Problem zu lösen
  • Ich habe keine Zeit dafür
  • Jemand anderer hat das sicher schon gemacht
  • Wenn ich das mache klappt es sowieso nicht
  • Jetzt habe ich schon eine Praline gegessen… da kann ich auch gleich die ganze Schachtel essen….
  • Das ging nicht anders
  • Das hat mein Mann so gemacht

Ok, nicht alle Ausreden treffen auf dich zu. Aber manche tun es! Und du hast deine ganz eigenen gefunden, die sich vielleicht heimlich bei dir eingeschlichen haben. Und ihr habt beide etwas von eurer romantischen Beziehung: du bekommst ihre wohlig warme Zuneigung und das täuschende Gefühl, dass du nichts falsch gemacht hast. Und die Ausrede bekommt… naja, irgendwas bekommt sie bestimmt. Schoko-Torte vielleicht, oder einfach nur die Berechtigung, dazu sein. Manche von diesen Quälgeistern geben sich schon damit zufrieden.

Hebe deinen Standard

Aber was deine Ausreden vor allem machen: sie halten dich von deinen Zielen ab. Irgendwann hattest du dir diese Vorhaben mit Recht gesetzt und dann kamen diese miesen Zeitgenossen und haben dir wie kleine Teufel ins Ohr geflüstert. Du hast nachgegeben, gestehe es dir einfach ein. Die Wahrheit macht die Sache einfacher. Und jetzt, willst du kampflos aufgeben? Zusehen wie sie dein Leben ruinieren und dir dann – wenn du gerade nicht hinsiehst – das Messer in den Rücken rammen?

Manchmal braucht es einen guten Freund, der dir sagt, dass deine Partnerschaft nicht mehr wirklich gut für dich ist. Es kann passieren, dass wir uns einer Illusion hingeben und in der Vorstellung der Harmonie verlieren… während um uns die Welt zusammenbricht. Ich bin dieser Freund. Du kannst dich darauf verlassen, dass ich das Arschloch bin, dass dir jederzeit einen ehrlichen Realitäts-Check gibt. Und ich sage dir in aller Liebe und Loyalität: du lässt dich an der Nase herumführen von einer fetten, miesen, dreckigen, betrügerischen Selbstlüge! Es ist soweit. Es ist Zeit…

Es ist Zeit, Schluss zu machen!

Um mit deinen Ausreden Schluss zu machen solltest du dir einen vernünftigen Plan zurecht legen. Sie sind tückisch und überzeugen dich vielleicht doch im letzten Moment, sie zurück haben zu wollen. Egal was sie tun oder sagen, hör nicht auf sie und fokussiere dich auf dein Ziel: Schluss machen. Endgültig.

Aber natürlich willst du sie nicht zu sehr verletzen. Das verstehe ich. Immerhin waren sie lange für dich da und ihr hattet auch sehr schöne Zeiten. Ihr wart ein Herz und eine Seele. Darum solltest du es auf die sanfte Art probieren, solange diese funktioniert. Aber nur zur Sicherheit: für sie an einen öffentlichen Ort aus, dann ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sie vor allen Leuten eine Szene machen.

Nutze folgende Sätze (angelehnt an diesen Artikel):

  • „Es liegt nicht an euch, es liegt an mir.“ Oder: „Ich bin nicht gut genug für euch. So tolle Ausreden wie ihr es seid, jemand besserer hat euch verdient der länger feststecken bleiben soll als ich.“
  • „Wir haben zu unterschiedliche Vorstellungen vom Leben. Ich habe es genossen nicht erfolgreich zu ein, das stimmt. Aber meine Vorstellungen davon haben sich verändert. Vielleicht haben wir uns einfach auseinander gelebt.“
  • „Ich bin gerade nicht bereit für eine so intensive Beziehung. Ihr fordert mich einfach zu sehr. „

Wenn es wirklich hart auf hart kommt und nichts hilft, dann lässt du die Atombombe fallen:

  • „Ich liebe euch nicht mehr.“

Viel mehr gibt es nicht zu sagen. Lass deine Ausreden eiskalt im Regen stehen und mach dich auf den Weg in ein neues, erfülltes Leben. Deine Ausreden werden auch ohne dich zurecht kommen. Keine Sorge. Das nächste Opfer wartet schon… und übrigens: egal was passiert, lass dir auf keinen Fall einreden, dass es eine gute Idee wäre, befreundet zu bleiben. Wenn du diese Worte hörst: lauf so schnell du kannst! Denn mit Ausreden ist es wie mit einem Flohmarkt: von der Ferne denkst du dir „Wow, das sieht interessant aus!“ aber in der Nähe betrachtet fragst du dich „Welcher Vollidiot kauft so einen Tand eigentlich?“

Viel Spaß beim Schluss machen!

Alles Liebe,

Benedikt

P.S.: Welche Ausreden standen bei dir an der Tagesordnung? Lass es mich in einem Kommentar wissen und dann mach endgültig Schluss mit ihnen!

GRATIS Online-Vortrag verrät:

“Wie du tiefe, innere Blockaden auflöst,
die dich bisher vom Erfolg abhalten!”

  • Erfahre wie du verborgene Talente und Fähigkeiten in dir entdeckst, die dich zu einem glücklichen Leben führen
  • Finde heraus welche negativen Glaubenssätze dich bereits dein ganzes Leben lang kontrollieren und einschränken
  • Nutze die geheime Technik, die Spitzensportler wie Boris Becker verwenden, damit auch du jedes Ziel erreichen kannst, das du dir vornimmst
  • BONUS-Überraschung: am Ende des Vortrags erwartet dich ein Geschenk im Wert von über 240€

ben-optinDu willst mehr wissen?

Dann trag deine E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und hol dir das kostenlose Startpaket. Es enthält:

  • Eine herunterladbare Kopie meines Buches „Entscheidungsmacher“
  • So findest du deine Ur-Motivation (eBook)
  • Das Manifest (Motivations-Poster)
  • Der Tempel der tausend Spiegel (Geführte Meditationsreise als Audio)

8 Kommentare, sei der nächste!

  1. Nunja, welche Ausreden höre ich oft ? Zum Beispiel : Ich brauche Zeit , um zu mir kommen, obwohl man zu diesem Moment sich schon entschieden hat und man nur Zeit gewinnen will. Ich kann nicht das heißt für mich so viel wie ich Ich will nicht. Denn die Umkehrung heißt ja : Ich will nicht = Ich kann nicht :) Ich schaffe nicht heißt ich habe schon aufgegeben , um ja keine Energie aufzuwenden, weil das bedeutet Tun, und das funktioniert in der Komfortzone nicht :)

  2. Super Artikel, danke schön!
    Gerade vor zwei Tagen sprach ich mit einer Freundin darüber, mit wieviel Ausreden wir uns eigentlich vom Tun und Durchstarten abhalten ;-)
    Meine liebsten Ausreden, mit denen ich jetzt Schluß machen werde, sind „ich fühl mich grad nicht danach“ und „das will doch eh keiner wissen“.
    Passend zu diesem Thema finde ich auch den Artikel von Ivan Blatter, blatternet, in dem es um nicht verhandelbare Handlungen geht. Selbst wenn es mit dem Schlussmachen noch nicht so klappt, gibt es immerhin Handlungen, die nicht mit einer Ausrede weggeschoben werden können.
    Beste Grüße
    Petra Manthey

  3. Du benutzt eine sehr geile Art deine Aussagen rüber zu bringen. Schluss zu machen mit seinen eigenen Ausreden klingt auf den ersten Blick wirklich hart. Ich denke sofort daran, was ich dann vermissen würde!

    Gut also, dass du der beste Freund bist, der den Realitäts-Check macht und einem klipp und klar sagt: Junge, so geht es nicht weiter.

    Meine größte Ausrede ist: Ich will mich jetzt noch nicht entscheiden.

    Dabei weiß ich meistens schon ganz genau, wie ich mich später entscheiden werde – und habe einfach nur Angst vor den Konsequenzen.

    Schluss machen ist ehrlich zu sich selbst zu sein. Wer bist du wirklich und wie glücklich fühlst du dich heute? Wenn dir etwas fehlt, warum holst du es dir nicht?

    Schluss machen mit den Ausreden heißt außerdem: Anfangen mit dem Tun.

  4. Ich versuche es doch wirklich, aber mir ist es nicht vergönnt. Ich kämpfe, aber dann kommt immer irgendwas dazwischen und verhindert den Erfolg, d.h. Ich lasse mich ablenken, schließe mich den falschen „Freunden „(kann auch Essen oder Ablenkung von meinen Plänen sein,also nicht nur Menschen…),so ein Einblick in meine Ausreden. Mir wird gerade klar, dass es mir nicht passiert, sondern ich mir somit ja selbst im Wege stehe. Es sind NUR AUSREDEN, nichts anderes. ALSO:TSCHÜSS IHR DÄMLICHEN FREUNDE, ICH BIN BESSER OHNE EUCH DRAN, ADIOS, SUCHT EUCH ANDERE OPFER , MIT MIR NICHT MEHR. Dankeschön für den Tipp, Herr Ahlfeld. Aber dann muss ich jetzt zurück an meinen Schreibtisch, bis ich die für heute geplanten Dinge erledigt hab!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.