Wie du durch die 5-Eimer-Methode finanzielle Freiheit erreichen kannst

durch-5-eimer-methode-finanzielle-freiheit-erreichen

Möchte nicht jeder von uns finanzielle Freiheit erreichen? Möchtest du dich nicht am Abend ohne Zukunftsängste in dein Sofa zurücklegen können? Auch wenn du es nicht wahrhaben willst, du bist deiner finanziellen Freiheit näher, als du eigentlich glaubst. Nämlich nur 5 Schritte entfernt. 

Obwohl jeder Mensch anders ist, gibt es ein gewisses gemeinsames Verhalten. Jeder Mensch hat Schwächen und Stärken und bei jedem Menschen ist es mitunter die finanzielle Freiheit, die aus einem tiefen Loch wieder heraus hilft. Der Grund dafür ist, dass Geld und Leben eng miteinander verbunden sind. Geldentscheidungen sind oftmals Lebensentscheidungen und Lebensentscheidungen sind oftmals Geldentscheidungen. Das heißt, das eine geht nicht wirklich ohne das andere. Es heißt natürlich nicht, dass reiche Menschen automatisch glücklicher sind. Doch es liegt auf der Hand, dass es sich ohne Geldsorgen leichter leben lässt. Es geht daher eigentlich nicht darum unendlich viel Geld zur Verfügung zu haben, sondern darum, das Maximum aus dem dir verfügbaren Geld herauszuholen.  

Was ist finanzielle Freiheit? 

Was bedeutet finanzielle Freiheit für dich und wie sieht dein perfektes Leben in finanzieller Freiheit aus? 

  • Möchtest du reich sein? 
  • Möchtest du mehr Freizeit haben? 
  • Möchtest du selbstständig werden? 

In einem ersten Schritt musst du für dich definieren, wie deine perfekte finanzielle Freiheit aussieht. In einem zweiten Schritt musst du dir überlegen, ob dir deine aktuelle Arbeitssituation die Möglichkeit gibt, diese finanzielle Freiheit zu erreichen. Du musst für dich herausfinden, ob dein Wunsch nach finanzieller Freiheit überhaupt umsetzbar ist, oder ob du maßgebliche Veränderungen in deiner Lebenssituation vornehmen musst. Die 5-Eimer-Methode kann dich dabei unterstützen, deinen Weg zur finanziellen Freiheit einfach zu erreichen. 

  1. Der Fixkosten-Eimer – hier musst du dir einen klaren Überblick über deine regelmäßigen Fixkosten wie Rechnungen, Telefon, Miete etc. verschaffen. Dieser Punkt ist der wichtigste, denn er beschäftigt sich mit Geld, das zwar am Anfang des Monats auf deinem Konto liegt, aber dir in Wahrheit gar nicht zur Verfügung steht. Sobald du dir eine Übersicht über deine Fixkosten gemacht hast, eröffne ein neues Konto „Fixkosten“ und überweise diesen Betrag, gleich am Anfang des Monats darauf hin. Das bringt den Vorteil mit sich, dass du dir keine Gedanken mehr über deine Fixkosten machen musst und dass du nicht in Versuchung gerätst, dein Fixkostengeld für etwas Anderes auszugeben. 
  1. Der Geldausgabe-Eimer  dieser Eimer zählt zu den beliebtesten. Denn er beschäftigt sich mit dem Geld, das du frei zur Verfügung hast. Mit dem Geld, das du zum Einkaufen von Lebensmitteln und Kleidung verwenden kannst. Dieser Betrag ist der einzige Betrag, den du wirklich in die Hand nimmst, alles andere passiert ab jetzt im Hintergrund. 
  1. Der Kredit-Eimer – hier geht es um das Geld, das du für Kredite und Bezahlungen mit deiner Kreditkarte verwendest. Dieser Eimer ist in einem starken Zusammenhang mit dem Eimer 1 und könnte bei einem gewissenhaften Umgang mit der Kreditkarte auch zusammengelegt werden. 
  1. Der Livestyle-Eimer – dieser Eimer beschäftigt sich mit Dingen, die dein Leben vielleicht glücklicher machen, die du aber nicht unbedingt zum Überleben brauchst. Er beinhaltet zum Beispiel Urlaube, Reisen, ein neues Auto oder auch das Geld, das du brauchst, um dich endlich selbstständig zu machen. Wenn es dein Ziel ist, echte Freiheit zu erlangen, solltest du dich auf diesen Eimer am meisten konzentrieren. Wieviel dir in diesem Eimer zur Verfügung steht, hängt davon ab, wieviel Geld du bereits für die Eimer 1 bis 3 verplant hast. 
  1.  Der Investment-Eimer – dieser Eimer ist dein Tor für die Zukunft. Er beschäftigt sich damit, dir ausreichend Geld auf die Seite zu legen, um auch in eine finanziell sichere Zukunft blicken zu können. Er mag zwar im Moment deine finanziellen Möglichkeiten einschränken, doch bietet dir gleichzeitig mehr finanzielle Möglichkeiten in deiner Zukunft. 

Das Geheimnis dahinter ist, dir ein klares Bild über deine Einnahmen und Ausgaben zu machen. Nimm deine Ausgaben, nicht als gegeben, sondern hinterfrage jede einzelne nach ihrer Sinnhaftigkeit und nach möglichen Alternativen. Gerade bei den Fixkosten und Krediten gibt es viele Möglichkeiten, Geld zu sparen. Und je mehr Geld du in diesen Bereichen sparst, umso mehr Geld steht dir für die anderen Bereiche zur Verfügung. Dann ist es wichtig, dir einen Fokus zu setzen, möchtest du im freien Konsum leben, oder deinen Lifestyle erhöhen. Der Vorteil durch die klare Trennung von fixen Ausgaben und frei verfügbaren Geld, zeigt dir auf einen Blick, über welches Kapital du eigentlich verfügen kannst. Viele Menschen sehen ihr komplettes Einkommen als dieses Kapital an und das ist falsch. Denn Geld, das schon fix verplant ist, gehört nicht dir. Denkst du vom vorhinein in einer anderen Dimension, hast du für dich die finanzielle Freiheit erreicht über dieses Geld frei zu verfügen. Frei zu verfügen, ohne nachdenken zu müssen, was die Ausgabe für eine Auswirkung auf dich hat. Frei zu verfügen und dein Leben, in deinem Rahmen, so zu gestalten, wie du es immer schon wolltest. 

 

ben-optinDu willst mehr wissen?

Dann trag deine E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und hol dir das kostenlose Startpaket. Es enthält:

  • Eine herunterladbare Kopie meines Buches „Entscheidungsmacher“
  • So findest du deine Ur-Motivation (eBook)
  • Das Manifest (Motivations-Poster)
  • Der Tempel der tausend Spiegel (Geführte Meditationsreise als Audio)

Ein Kommentar, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.