Selbstzweifel ade! – Mit diesen 13 Tipps kannst du wieder an dich selbst glauben

Selbstzweifel ade!

Das Leben ist nicht immer ein Honigschlecken. Es ändert sich jeden Tag und es ist nicht immer leicht dabei mitzuhalten. Dabei ist es wichtig, die schönen Seiten des Lebens zu genießen und sich von den schwierigen Seiten nicht unterkriegen zu lassen. Es ist deine mentale Stärke, der Glauben an dich selbst, der dir dabei hilft, die Sonnenseiten deines Lebens in vollen Zügen auszukosten und dich nicht aus der Bahn werfen zu lassen.

Wenn du an dich glaubst, lebt es sich leichter!

Jeder hat einmal einen „bad day“ und ist mit der Welt um sich und mit sich selbst einfach unzufrieden. Diese Momente des Pessimismus sind nicht unbedingt etwas Negatives. Oft sind sie eine Chance über dich selbst nachzudenken und etwas an deiner aktuellen Situation aktiv zu verändern. Wichtig dabei ist es, nie den Glauben an dich selbst zu verlieren und an deinen Selbstzweifeln zu arbeiten. Glaubst du an dich und deine Kraft kannst du Dinge erreichen, die du niemals für möglich gehalten hast.

Folgende Tipps können dir dabei helfen, deine Selbstzweifel zur Seite zu schieben und mit einem gestärkten Selbstwertgefühl durchs Leben zu gehen.

  1. Niemand ist perfekt – Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Hast du eine Idee oder möchtest du etwas ausprobieren, dann mach es einfach. Tue das Beste, was du kannst, bis du es besser weißt. Sobald du es besser weißt, mach es besser.
  2. Stell dich deiner Angst – Versuch dich von deinen Ängsten zu lösen und lass keine Was-wäre-Wenn-Gedanken zu. Mithilfe von Meditationstechniken oder Hypnose kannst du versuchen, deine Angst wegzuatmen und sie in bestimmten Situationen aktiv auszuschalten.
  3. Lauf nicht davon – Die Vogelstraußtaktik bringt dich nicht weiter! Hör auf, wegzulaufen. Atme. Sei, wo du bist. Du bist da, wo du in diesem Moment sein solltest. Jeder Schritt und jede Erfahrung ist notwendig.
  4. Stell dich an die erste Stelle – Lass dir nicht von anderen sagen, was du zu tun hast. Denk nicht darüber nach, was andere Menschen von dir denken, sonst stürzt du dich in eine Abhängigkeit. Vergiss nie, dass du dein Leben für dich und für niemanden anderen lebst.
  5. Lerne aus deinen Fehlern – Benutze Enttäuschung und Frustration, um dich zu motivieren, anstatt dich zu ärgern. Du hast die Kontrolle darüber, wie du auf das Leben reagierst und jeder Fehler hat auch eine positive Seite.
  6. Drück dich nicht vor Entscheidungen – Du bist kein Produkt deiner Umstände. Du bist ein Produkt deiner Entscheidungen. Es geht darum, dich selbst zu entscheiden und nicht deine Frustration oder Angst über deine Zukunft entscheiden zu lassen.
  7. Du bist du – Vergleiche deinen Fortschritt nicht mit dem anderer. Wir alle brauchen unsere eigene Zeit, um unsere eigene Distanz zu überwinden und unsere Ziele zu erreichen. Konzentriere dich auf den Schritt, den du jetzt machst, und mache das Beste daraus.
  8. Bleib dran – Lass dich nicht entmutigen. Manche Dinge brauchen einfach seine Zeit. Lerne mit Anstrengung, Geduld und Ausdauer umzugehen. Sie sind oft der Weg um letztendlich ein positives Ergebnis zu erreichen. Geduld ist ein echter Ausdruck von Vertrauen, Akzeptanz, Gelassenheit und dem Glauben an die eigene Fähigkeit. Es ist ein Zeichen von Stärke.
  9. Entscheide über deine Gesellschaft – Nicht jede Person tut dir gut und nicht jede Person ist förderlich für dein Selbstwertgefühl. Such gezielt nach Freunden, die das Gute in der sehen und dein Potenzial unterstützen und wende dich von Personen ab, die dir Fehler aus der Vergangenheit ewig vorhalten.
  10. Power dich aus – Wenn du dich den unvermeidlichen Hindernissen des Lebens stellst, denk daran, dass es viel besser ist, von viel Mühe und Lernen erschöpft zu sein, als vom absoluten Nichtstun müde zu sein.
  11. Kämpfe für dich – Jeder einzelne Kampf ist Teil deiner Geschichte. Von etwas abgelehnt zu werden, dass man will, bedeutet oft, dass man auf etwas gerichtet ist, das man braucht, um den nächstbesten Schritt nach vorne zu machen.
  12. Hör auf dich – Hör auf deine innere Stimme und dein Bauchgefühl. Schaff dir Momente in deinem Leben, wo du bewusst die Kommunikation mit dir selbst suchst. Mach Yoga oder einen Spaziergang. Entspann dich einfach und finde mit und durch dich selbst heraus, was du wirklich willst. Fang damit an deine Leidenschaft zu entdecken und als fixen Bestandteil in dein Leben zu integrieren.
  13. Lebe dein Leben – Lass dich nicht von bestimmter Situation in deinem Leben unterkriegen. Dein Leben besteht nicht nur aus diesem Moment, sondern ist ein Buch, in dem du immer wieder weiterblättern kannst. Aufstehen, Krone richten und weitermachen!

Fazit

Vergiss nicht! Auch wenn du nicht immer in der Lage dazu bist dein Leben zu beeinflussen, bist du aber immer in der Lage dich selbst zu beeinflussen. Schau dich jeden Tag in den Spiegel, schau dich an und sag zu dir selbst, wie wichtig du bist. Glaub an dich und setz dich immer wieder selbst in den Fokus. Geht es dir nicht gut, dann nimm dir eine Auszeit. Eine Zeit nur für dich selbst zum Aufladen deiner Energiereserven und komm daraus stärker und selbstbewusster zurück, als jemals zuvor.

ben-optinDu willst mehr wissen?

Dann trag deine E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und hol dir das kostenlose Startpaket. Es enthält:

  • Eine herunterladbare Kopie meines Buches „Entscheidungsmacher“
  • So findest du deine Ur-Motivation (eBook)
  • Das Manifest (Motivations-Poster)
  • Der Tempel der tausend Spiegel (Geführte Meditationsreise als Audio)

Mit Klick auf den Button stimme ich zu, die Infos und ggf. weiterführendes Material zu erhalten (mehr Infos). Meine Daten sind SSL-gesichert und ich kann meine Zustimmung jederzeit widerrufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.