Unfassbar! Wieso Erfolg und Dankbarkeit untrennbar miteinander verbunden sind und welche Überraschung dich nächste Woche erwartet

Mir fehlen die Worte. Das ist nicht oft der Fall und wer mich kennt, weiß das. Aber bei diesem Blog Beitrag bin ich sehr emotional, denn es ist ein gutes Monat her, dass ich diese Seite neu gestartet habe. Und was ich in dieser Zeit an positiver Resonanz erfahren durfte ist schlicht gesagt nur eines: genial.

Ein großes „Danke“ an meine Leserinnen und Leser!

Ich weiß, dass es da draußen unzählige Blogs gibt, unendlich viel Information. Auch nicht alles was hier steht liest du zum ersten Mal. Aber ich hoffe wirklich – denn bei deisem Blog-Projekt handelt es sich um eine Herzensangelegenheit für mich – dass du stets einen positiven Input für dich mitnehmen kannst. Denn ohne dich wäre mein Blog gar nichts. Und dank dir ist er alles! Deshalb möchte ich allen regelmäßigen Lesern danken ebenso wie jenen, die meine Artikel auf Facebook & Co. teilen und an ihre Freunde empfehlen. Gemeinsam sind wir stark und es ist mein tiefer Wunsch, immer mehr Entscheidungsmachern zu begegnen, wenn ich durch die Straßen laufen. Dieser Blog ist eine Möglichkeit, das zu tun.

Und das bringt mich auch schon zum nächsten Thema… ich habe mit Entscheidungsmachern gesprochen und sie gebeten, uns ihre Geheimnisse weiter zu geben. Doch bevor wir dazu kommen möchte ich gerne kurz Revue passieren lassen, was in diesem 1. Monat seit dem Neustart eines Blog passiert ist.

Seit Ende März rund 11.500 eindeutige Besucher, 27.500 Seitenaufrufe, eine durchschnittliche Verweil- und Lesedauer der Besucher auf Artikeln mit 5:30 Minuten, eine Newsletter-Öffnungsrate von rund 75 Prozent und unzählige Kommentare und Nachrichten an mich.

Diese Zahlen sind wirklich besonders im deutschen Raum und ich freue mich unglaublich, dass du das möglich gemacht hast. Dadurch, dass du aktiv mit liest. Dadurch, dass du aktiv meine Artikel empfiehlst (z.B. über den Facebook „Gefällt mir“ Knopf). Es mag albern klingen, aber mir bedeutet es etwas, dass da draußen noch mehr Menschen sind, die so denken wie wir. Die sich auch für Themen interessieren wie:

Wie kann man aus dem System aussteigen? 10 Schritte um frei von äußeren Zwängen und unfreiwilligen Grenzen zu leben. Alternative Wege für Religion, Geld, festen Wohnsitz oder anderen materiellen und geistigen Verpflichtungen. Lerne, wie du ein Leben nach deinen Vorstellungen führen kannst. Ein Leben nach eigenem Standard. Dieser Artikel hat wirklich die Runde gemacht und die Menschen bewegt. Ich plane bereits weitere Wege, um aus dem System auszusteigen.

Immer mehr Menschen verfallen den Lügen von esoterischen Ratgebern, astrologischen Propheten und tantrischen Heilern. Hier werden die Geheimnisse verraten, die jeder Scharlaten vor dir geheim halten will. Die Resonanz hier war unglaublich – ich habe eMails mit wirklich verstörenden Geschichten erhalten aber auch einiges an Kritik aus der Eso-Szene. Vor allem von Menschen, die selbst von sich behaupten, erleuchtet zu sein. Zudem kam eine Einladung Bewusstseinskongress wo ich sprechen hätte sollen. Würde ich auch, wenn ich nicht schon meine Reise durch die USA im Juni geplant hätte… nächstes Jahr klappt es hoffentlich. Danke für das Angebot Stefan und Claudia!

Die folgenden Methoden sind allesamt sehr leicht umzusetzen. Wenn du eine kleine Inspiration brauchst, dich noch etwas schlechter zu fühlen, bist du hier richtig. Ursprünglich waren es nur 17 und dank der Unterstützung meiner Leserschaft haben wir es in Version 2.0 auf ganze 26 gebracht. Ein Artikel zum Schmunzeln…

Erweitere deine Komfortzone und werde zum Chaos-Guerilla! Rege deine Mitmenschen zum Nachdenken an und führe ein Leben nach eigenem Standard. Dieser Artikel soll uns erst einmal aufzeigen, wie sehr wir uns auf unsere soziale Programmierung verlassen und dann anregen, einmal etwas Neues auszuprobieren. Hier gab es auch sehr tolles Feedback mit vielen kreativen Ideen meiner Leserinnen und Leser. Neue Chaos-Guerilla Taktiken warten bereits…

In diesem Artikel schenke ich dir die erste Vesion meines Mini-eBook mit dem du herausfindest, wie du ein Leben nach eigenem Standard führst. Und ich zeige dir, welche 7 „merkwürdigen“ Geschenke die Entscheidungsmacher mit auf den Weg bekommen. Das eBook wird laufend erweitert werden in den nächsten Monaten.

2012 habe ich mit einigen der Menschen gesprochen, die mich maßgeblich inspiriert und beeinflusst haben. Heute möchte ich DICH dazu einladen, selbst zu einem dieser Entscheidungsmacher zu werden.

Im Zuge dieses Projektes habe ich nicht nur mit Menschen gesprochen, die mich besonders inspiriert haben. Ich habe mich auf die Suche nach Persönlichkeiten gemacht, die wirklich etwas verändert haben und das noch heute tun. So bin ich auf die Idee gekommen, ein eBook zu veröffentlichen, in dem ich all diesen Menschen die selben 3 Fragen stelle:

  1. Was bedeutet für dich ‚Ein Leben nach eigenem Standard‘ zu führen?
  2. Wie hast du es hierhin geschafft?
  3. Was würdest du jemandem raten, der das auch will, aber nicht weiß, wie er/sie anfangen soll?

Das Ergebnis erscheint kommende Woche und sieht so aus:

Damit du den Start meines eBooks nicht verpasst (und zudem weitere kostenose Boni bekommst), trage dich jetzt hier ein:

Ich sage nur soviel: es sind einige wirklich inspirierende Persönlichkeiten dabei, wie etwa: Tony Robbins, Bodo Lorenzen, Tim Schlenzig, John LaValle, Ralf Schmitz, Jana Haas, Sabine Hübner, Steve Kroeger, Stephan Lansiedel, Clemens Maria Mohr, Rainer Wälde und 37 andere mehr…

Alles Liebe,

Benedikt

 

 

P.S.: Tu es oder tu es nicht. Ein Versuch ist die Erlaubnis zu scheitern. (Yoda)

P.P.S.: Und weil sich so ein Blog nicht von alleine baut möchte ich noch folgenden Menschen danken: Jakob Schweighofer, ein genialer Grafiker und erfolgreicher Internet Marketer, der dieser Seite den optischen Feinschliff verliehen hat. Thomas Schwellenbach, der mein Portraitfoto auf der Startseite geschossen hat. Und ganz besonders danken möchte ich Markus Cerenak, ohne dessen Blog- und Selbstmarketing Strategien dieses Projekt niemals so erfolgreich gewesen wäre. Wenn du wissen willst, wie er mich dabei unterstützt hat empfehle ich dir meinen Gastartikel auf Bloggonaut (Erfolgreiches Selbstmarketing für Blogger: eine Praxis-Studie) und unser gemeinsames Projekt Traffic of Trust, bei dem wir all diese Marketing-Methoden weitergeben.

ben-optinDu willst mehr wissen?

Dann trag deine E-Mail Adresse im Feld unterhalb ein und hol dir das kostenlose Startpaket. Es enthält:

  • Eine herunterladbare Kopie meines Buches „Entscheidungsmacher“
  • So findest du deine Ur-Motivation (eBook)
  • Das Manifest (Motivations-Poster)
  • Der Tempel der tausend Spiegel (Geführte Meditationsreise als Audio)

7 Kommentare, sei der nächste!

    1. Hallo René,

      ja die gute Literatur… ich bin der festen Überzeugung, dass die innere Referenz am wichtigsten ist. Nichtsdestotrotz – ganz wie du sagst – gibt es einen Grund, wieso das überall geschrieben steht!

  1. Hallo Benedikt,
    ich kann Dich nur beglückwünschen zum gelungenen Projekt und die Umsetzung ist genial gelungen. Ich wünsche dir eine stressfreie, gesunde und erfolgreiche Zeit. „Carpe Diem – Pflücke dir jeden Tag neu!“ Lutz Engelmann

  2. Hallo Benedikt! Glückwünsche auch von mir für Deine wundervolle Seite! Immer wieder freue ich mich, wenn ich was von Dir lesen darf, Danke!
    Lieben Gruß, Astrid!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.